design by atikon :-)

Hormonimplantat

Reines Gestagenpräparat. Ein Kunststoffstäbchen mit Hormondepot von der Größe eines Streichholzes wird unter Lokalbetäubung unter die Haut eines Oberarmes implantiert. Drei Jahre lang wird das Hormon Gestagen abgegeben und verhindert den Eisprung. Weiters wird die Gebärmutterschleimhaut nur unvollständig aufgebaut sowie der Schleim des Gebärmutterhalses verdickt, sodass er von Samenzellen nur schwer passiert werden kann.

Das Hormonstäbchen sollte spätestens 5 Tage nach Beginn Ihrer Monatsblutung eingesetzt werden.

Die häufigste Nebenwirkung ist ein geändertes Blutungsverhalten, das vom Ausbleiben der Menstruation bis zu längeren Zwischenblutungen reichen kann.

Die Methode ist sehr sicher (Pearl Index 0,05), enthält keine Östrogene und ist ganz besonders für Raucherinnen ab 35 geeignet. Nicht geeignet ist diese Methode für junge Mädchen.